Dorfentwicklung Schlitz
Luftbild 6.JPG


Mit Urkunde vom 15.09.2017 wurde die Stadt Schlitz als neuer Förderschwerpunkt für die Dorfentwicklung in Hessen anerkannt.

Dieses Förderprogramm gibt es erst seit 2011 und bezieht sich auf die gesamte Kommune, also auf die Kernstadt und ihre 16 Stadtteile.

In den Jahren davor gab es das Dorferneuerungsprogramm, das die Entwicklung und Förderung eines einzelnen Stadtteiles thematisiert hat.

In diesem Programm waren die Stadtteile Fraurombach, Hutzdorf, Queck und Pfordt.

Beim neuen Dorfentwicklungsprogramm geht es nicht mehr um die Entwicklung und Förderung eines einzelnen Stadtteiles, sondern um die Entwicklung der Kommune als Ganzes, als Einheit.

Bis Ende 2018 wird nunmehr ein Konzept erstellt, das sogenannte Integrierte Kommunale Entwicklungskonzept (IKEK), das die Grundlage für die Umsetzung der Dorfentwicklung in unserer Gesamtkommune darstellt.

An diese Konzepterstellung schließt sich dann eine sechsjährige Förderphase für öffentliche und private Vorhaben an.

Der Dorfentwicklungsprozess wird gefördert durch Bundes- und Landesmittel.

Kontakt
Keine Mitarbeiter gefunden.
Keine weiteren Mitarbeiter gefunden.
Termine

08. Mai 2018, 19:30 Uhr, im Bürgerhaus in Schlitz

Auftaktveranstaltung für die Kernstadt und alle 16 Stadtteile

16. Mai 2018, 19:00 Uhr, in der Dorfschern in Pfordt

Teilraumveranstaltung 1 für die Stadtteile Fraurombach, Pfordt, Üllershausen, Harteshausen, Hemmen

17. Mai 2018, 19:00 Uhr, in der Kulturscheune in Queck

Teilraumveranstaltung 2 für die Stadtteile Sandlofs, Queck, Rimbach, Ober-Wegfurth, Unter-Wegfurth, Unter-Schwarz

23. Mai 2018, 19:00 Uhr, im Bürgerhaus in Schlitz

Teilraumveranstaltung 3 für die Kernstadt Schlitz und Hutzdorf

24. Mai 2018, 19:00 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus in Bernshausen

Teilraumveranstaltung 4 für die Stadtteile Bernshausen, Nieder-Stoll, Ützhausen, Willofs

06. Juni 2018, 19:00 Uhr, im Bürgerhaus in Schlitz

1. IKEK-Forum

08. August 2018, 19:00 Uhr, im Bürgerhaus in Schlitz

2. IKEK-Forum

14. August 2018, 17:00 Uhr, im Festsaal der Vorderburg in Schlitz

Jugendworkshop

04. September 2018, 19:00 Uhr, im Bürgerhaus in Schlitz

3. IKEK-Forum

Steuerungsgruppe IKEK

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schlitz hat in ihrer Sitzung am 06.11.2017 die folgende Zusammensetzung der Steuerungsgruppe für die Erstellung und Umsetzung des Integrierten Kommunalen Entwicklungskonzeptes (IKEK) im Rahmen der Dorfentwicklung beschlossen: 

4 Vertreter/innen aus Magistrat und Stadtverwaltung

4 Vertreter/innen der Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung, jeweils eine Person pro Fraktion 

4 Vertreter/innen der lokalen Akteure, die von der Stadtverordnetenversammlung auf Vorschlag der Fraktionen benannt werden 

4 Vertreter/innen der Ortsbeiräte, die von der Versammlung der Ortsvorsteher benannt werden 

In ihrer Sitzung am 26.02.2018 hat die Stadtverordnetenversammlung die lokalen Akteure benannt. 



Aus dem Bereich Magistrat und Verwaltung:    

  • Bürgermeister Hans-Jürgen Schäfer
  • Erster Stadtrat Alexander Altstadt
  • Stadtrat Helmut Weppler
  • Fachbereichsleiter Martin Wedler

Aus dem Bereich Stadtverordnetenversammlung:

  • Herr Willy Kreuzer  
  • Herr Prof. Dr. Konrad Hillebrand 
  • Herr Dr. Jürgen Marxsen 
  • Frau Dr. Katja Landgraf 

Aus dem Bereich Ortsbeiräte:

  • Ortsvorsteher Gerald Gottwald 
  • Ortsvorsteher Herbert Schlosser 
  • Ortsvorsteher Hans Kraft 
  • Ortsvorsteher Thomas Landgraf 

Lokale Akteure:

  • Herr Dr. Hans-Otto Wahl 
  • Frau Katrin Wahl 
  • Herr René Röhrdanz 
  • Frau Brit Gräfin zu Solms-Laubach 

Beratendes Mitglied der Steuerungsgruppe ist Frau Jana Brittner vom Amt für  Wirtschaft und den ländlichen Raum. 

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.