Konzept- und Projektpräsentation

Projekte

Städtebauliche Beratungen in der Dorfentwicklung

Die städtebauliche Beratung steht privaten und öffentlichen Investitionsträgern vor einer möglichen Förderantragsstellung zur Verfügung und gehört zu den Voraussetzungen für eine Antragsstellung. Der Berater berät im Fördergebiet in städtebaulicher, gestalterischer und landschaftsplanerischer Hinsicht. Das Ergebnis der Beratung wird in einem Protokoll dokumentiert.

Die städtebaulichen Beratungen erfolgen durch das Büro plusConcept, Schwalmstadt, Herrn Karl-Dieter Schnarr.

Fachliche Verfahrensbegleitung in der Dorfentwicklung

Die fachliche Verfahrensbegeleitung unterstützt die Kommune, die Steuerungsgruppe sowie die Akteure vor Ort bei der Umsetzung und Verstetigung des IKEK-Prozesses dauerhaft über den ganzen Zeitraum der Förderphase.

Die fachliche Verfahrensbegleitung übernimmt das Büro regioTrend, Gießen durch Frau Kirsten Steimel.

Abgeschlossene Projekte

  • Erstellung eines Tourismuskonzeptes

    Das Schlitzer Tourismuskonzept 2021 wurde durch die Beratungsagentur IFT-Consulting in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, politischen Vertreter/innen und touristischen sowie gastronomischen Leistungsträger/innen erarbeitet. In diesem Beteiligungsprozess wurden gemeinsam Ziele, strategische Leitlinien, Positionierungsansätze sowie konkrete Maßnahmen und Projekte für die Tourismusarbeit der nächsten Jahre festgelegt.

    Das Tourismuskonzept steht unter www.schlitz.de/tourismuskonzept zum Download zur Verfügung.

  • Konzeptentwicklung Mehrgenerationenwohnen „Auf der Hall 27/Parkstraße 42“ (Leistungsphase 1 + 2)

    Ziel des Konzeptes war die Schaffung von barrierefreiem Wohnraum und die Entwicklung von neuen altersübergreifenden Wohnkonzepten für die beiden sanierungsbedürftigen im städtischen Eigentum befindlichen Mietshäuser „Auf der Hall 27“ und „Parkstraße 42“. Untersucht wurden sowohl Umbauvarianten im Altbau als auch Wohnungsvarianten im Neubau.

    Es wurden drei Entwurfskonzepte mit folgendem Inhalt erarbeitet:

    Variante A

    • Neubau Mehrgenerationenhaus Parkstraße
    • Energetische Sanierung und umfassende Modernisierung „Parkstr. 42“ mit Gestaltung des Außenbereichs
    • Abriss „Auf der Hall 27“ und Neubau Parkhaus mit Heizzentrale als Nahwärmenetz

    Variante B

    • Neubau Mehrgenerationenhaus Parkstraße mit Gestaltung des Außenbereichs
    • Abriss Wohngebäude „Parkstr. 42“ und Bau neuer Verbindungsgang zu Wohngebäude Auf der Hall 27/Aufzug über alle Geschosse
    • Sanierung und umfassende Modernisierung Auf der Hall 27

    Variante C

    • Energetische Sanierung und punktuelle Modernisierung Auf der Hall 27
    • Energetische Sanierung und punktuelle Modernisierung Parkstr. 42
    • Neubau Mehrzweckbereich mit Aufzug/Verbindungsgang
    •  Gestaltung Außenbereich

    Zur Umsetzung des Konzeptes und der Sanierung der Häuser wird nun ein Investor gesucht.

  • Errichtung einer Begegnungshütte mit Grillmöglichkeit im Stadtteil Hemmen

    An der Kanuanlegestelle und mit unmittelbarer Nähe zum Radweg R1 ist im Stadtteil Hemmen eine Begegnungshütte mit Grillmöglichkeit entstanden. Die Begegnungshütte wird als Baustein in der gesamtkommunalen Freizeit- und Tourismuskonzeption der Stadt Schlitz gesehen.

  • Errichtung eines Grillpavillons am Mehrgenerationenplatz im Stadtteil Hartershausen

    Der vorhandene Spiel- und Bolzplatz an der Kreuzung Blumenstraße/An der Lied/Höhenweg in Hartershausen ist zum Mehrgenerationentreffpunkt erweitert worden. In einem ersten Schritt wurde ein Pavillon mit Außengrill errichtet, um die Qualität des Treffpunktes für alle Ortsansässigen zu erhöhen.

  • Neugestaltung der Außenanlage am DGH Rimbach

    Der öffentliche Platz vor dem DGH Rimbach wird bei Feierlichkeiten und dörflichen Festen (z. B. Dorffest, Kartoffelfest) genutzt. Da der Platz in einem schlechten Zustand war, konnte er nur noch eingeschränkt genutzt werden. Der Platz wurde von Grund auf erneuert. Eine Neubepflanzung wertet den Platz nun insgesamt auf.