32. Schlitzer Kornbrennerei

Die  heutige  „Schlitzer  Korn-  und  Edelobstbrennerei  GmbH“  befindet  sich  auf  dem Gelände  eines  ehemaligen  Schafhofes,  der  1620  von  Dietrich  von  Schachten errichtet  wurde.  Seine  Initialen  und  die  Jahreszahl  sind  über  der  Tür  des  schönen Fachwerkhauses zu sehen, in dem lange Zeit der Brennmeister wohnte. Dietrich von Schachten ist der Enkel des Erbauers der Schachtenburg (vgl. Nr. 8), er bekleidete in  Schlitz  u.  a.  das  Amt  des  Schultheißen.  Auf  ihn  geht  auch  der  südliche Emporenturm unserer Stadtkirche zurück, der sein Wappen und seinen Namen trägt. 

Nachdem   der   von   Schachtensche   Besitz   1637   auf   die   Familie   von   Görtz übergegangen war, befand sich hier weiter der Vorderburger Schafhof, der 1912 von einer  Meierei  abgelöst  wurde.  1969  kaufte  der  Hessische  Staat  das  Anwesen zusammen mit dem Vorwerk - Gut "Karlshof" und fasste beide Einrichtungen unter dem Namen „Schlitzer Kornbrennerei“ zusammen. 2006 ging sie vom Land Hessen auf  die  Stadt  Schlitz  über,  die  sie  in  Form  einer  GmbH  betreibt.  Ihre  Produkte erfreuen sich eines hervorragenden Rufes und erhalten immer wieder die höchsten Auszeichnungen. 



Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.