27. Gasthaus "Zur Rose"

Das Gasthaus „Zur Rose“, ehemalige Hinterburger Herrenschenke, heute im Besitz der  Familien  Bernstein  -  Möver.  Gegen  Ende  des  17.  Jahrhunderts  richteten  die einzelnen  Mitgliederfamilien  der  Schlitzer  Ganerbengemeinschaft  unter  Umgehung der bürgerlichen Braugerechtsame Herrenschenken in der Stadt ein. Diese wurden gegen  einen  festen  Betrag  von  250  Gulden  verpachtet  und,  im  Gegensatz  zu früheren  Gewohnheiten,  als  gewerbliche  Schenken  im  Dauerbetrieb  bewirtschaftet. Die  Dörfer  der  Herrschaft  wurden  den  einzelnen  Herrenschenken  zugeteilt.  Sie wurden dadurch verpflichtet, ihre Ehrengelage wie Hochzeit, Kindtauf und Weinkauf in den jeweiligen Herrenschenken durchzuführen. 

Die  Hinterburger  Herrenschenke  bildete  insofern  eine  Besonderheit,  als  sie  weit außerhalb  der  Ring(Stadt)mauer  im  Stadtteil  Obertor  erbaut  wurde.  Das  Gebäude verfügt  über  besonders  gut  ausgebaute  Gewölbekeller,  die  zur  Einlagerung  des Bieres unbedingt benötigt wurden.



Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.