Rimbach

Rimbach ist als Einzelgehöftesiedlung um 700 n Chr. entstanden und ab etwa 1300 als "Rympach" urkundlich belegt.
Sehenswert ist die denkmalgeschützte Kirche, die auf einen vorreformatorischen Bau zurückgeht und 1727 mit einem hölzernen Korbgewölbe neu errichtet worden ist. Sie besitzt sehr alte Glocken, eine davon mit mittelalterlichen Pilgerzeichen.

Rimbach verfügt über ein gut ausgestattetes Dorfgemeinschaftshaus sowie über einen Grillplatz mit Grillhütte. Dort befindet sich auch eine Kanu-Anlegestelle, die Kanufahrern einen bequemen Ein- und Ausstieg bietet.


Ortsvorsteher

Wilfried Susemichel
Rimbacher Str. 43
36110 Schlitz

Stellv. Ortsvorsteher

Margit Diener
Auwiesenweg 1
36110 Schlitz
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.