Hinterturm

Hinterturm 

Bitte beachten: Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Besuch des Hinterturms aktuell nicht möglich. Wir bitten um ihr Verständnis.

Hinterturm.jpg

Der Hinterturm, Bergfried aus dem 14. Jahrhundert, hat eine Höhe von 36 Metern und wurde im Jahr 1906 nach altem Vorbild mit einer Steinhaube versehen, denn seit dem 17. Jahrhundert trug er eine barocke Schieferhaube, die den gräflichen Wächtern als Wachstube diente. Ursprünglich war das Turminnere nur durch einen wahrscheinlich hochklappbaren Steg zu betreten. 

Unterhalb des früheren Eingangs befanden sich mehrere Verliese, die von der gräflichen Landesherrschaft als Turmgefängnis benutzt wurden.  Zusammen mit dem Turm der Stadtkirche und dem Turm der Vorderburg bildet er einen Dreiklang, der schon aus weiter Entfernung die charakteristische Silhouette von Schlitz erkennen läßt.

Heute ist der Turm ein beliebter Aussichtspunkt, den man bequem mit dem Fahrstuhl erreichen kann.  

Die größte Weihnachtskerze der Welt

Seit 1991 erstrahlt an allen Adventswochenenden die Schlitzer Kerze über dem Weihnachtsmarkt der Burgenstadt Schlitz. Riesige rote Leinenbahnen aus den Schlitzer Webereien verwandeln den Bergfried der Hinterburg in die größte Weihnachtskerze der Welt. Diese überstrahlt mit ihren 42 Metern den historischen Marktplatz und fügt sich harmonisch in das Burgensembles der alten Fachwerkstadt ein. Auf der Spitze des Turmes thront eine mit hunderten Glühbirnen versehene Nachbildung der Kerzenflamme.

Besuchen Sie zur Weihnachtszeit die "Größte Kerze der Welt" - Absolut sehenswert!

Anfahrt zum Turm